Wissenswertes 

Konzert des BJO am 18.03.2017

 

Bühne frei für die Jugend!

 

Am Samstag, 18.03.2017 um 19:30 Uhr ist es wieder soweit.  Das BJO – Bezirksjugendorchester oder anders gesagt auch eine bezaubernd/junge/originelle Truppe lädt wieder zum bereits fast traditionellen Konzert im Kulturhaus Römerfeld herzlich ein.

 

Das Dirigentenduo Christoph Pamminger und Gottfried Rapperstorfer hat auch heuer wieder ein tolles Programm für alle Fans der modernen Blasmusik zusammengestellt und mit unseren tollen NachwuchsmusikerInnen aus dem Bezirk einstudiert.

 

Freuen Sie sich auf einen musikalisch abwechslungsreichen und gemütlichen Abend mit dem BJO-Kirchdorf und überzeugen Sie sich selbst davon, auf welch hohem Niveau dieses Auswahlorchester unterwegs ist. Die Musikerinnen und Musiker freuen sich auf Ihren zahlreichen Besuch!

Radio Oberösterreich Aufweckbläser 30.04.2016

Das BJO Kirchdorf war Teilnehmer bei den Radio OÖ Aufweckbläser...

Gratulation an Maximilian Landgraf 24.11.2016

Am 24. November feierte Maximilian Landgraf an der FH Wels seine Sponsion zum "BSC"! Das gesamte BJO Team gratuliert zu diesem Erfolg!

Wir sind Vizestaatsmeister! 24.10.2015

Am 24. Oktober gelang uns unter der Leitung von Gottfried Rapperstorfer und Christoph Pamminger einer der größten Erfolge seit Bestehen.

Wir stellten uns einer Fachjury und erkämpften uns in der Höchststufe den ausgezeichneten 2. Rang und mussten uns nur einem Landesauswahlorchester aus der Steiermark geschlagen geben.

Danke an alle Mitwirkenden und an das gesamte Organisationsteam.

 

Text der Ö-Jugendseite http://www.winds4you.at/

Am Sa.,24.10.2015 ging der erste internationale Jugendblasorchester-Wettbewerb der Kategorie Superior Jugendblasorchesterim Linzer Brucknerhaus über die Bühne. Insgesamt zehn internationale Klangkörper präsentierten im Großen Saal des Brucknerhauses Jugendblasorchesterliteratur auf höchster Stufe. Den Tagessieg erspielte sich das Landesjugendblasorchester Steiermark unter der musikalischen Leitung von Miro Saje. Die steirischen Musikerinnen und Musiker erspielten sich insgesamt 92,5 Punkte. Über den zweiten Platz mit 92,1 Punkten und somit über die silberne Trophäe freuen sich die Musikerinnen und Musiker des Bezirksjugendorchesters Kirchdorf/Krems,welches von Gottfried Rapperstorfer und Christoph Pamminger musikalisch geleitet wird. Als drittplatziertes Jugendblasorchester geht das Bezirksjugendorchester Gmunden hervor. Die bronzene Trophäe wurden dem Dirigenten, Fritz Neuböck und seinem Jugendblasorchester für diese musikalische Leistung überreicht.

 

Die musikalischen Darbietungen wurden vom Jurorenteam Walter Rescheneder(Juryvorsitz), Andreja Solar, Bert Appermont, Thomas Doss und Otto M. Schwarz beurteilt.

 

BJO Konzert 14.03.2015

Bezaubernd, jung, originell, kreativ…

… welche Eigenschaften treffen wohl eher zu, um ein Orchester zu beschreiben, dass sich aus jungen, motivierten und talentierten Persönlichkeiten zusammensetzt, die Freude am gemeinsam Musizieren haben?!

 

Über 500 Besucher konnten sich selbst auch heuer wieder beim diesjährigen BJO-Konzert am 14.März 2015 davon überzeugen. Das Kulturhaus in Windischgarsten war bis auf den letzten Platz mit begeisterten Zuhörern aus dem ganzen Bezirk und auch von weit her, ausgefüllt. Mit Spritz und Elan führte die Moderatorin Manuela Kohut durch das sehr abwechslungsreiche Programm.

 

Denn in der ersten Hälfte des Konzertes wurden die zwei Stücke vorgetragen, mit denen das BJO Kirchdorf am 24.Oktober 2015 an einem internationalen Wettbewerb im Brucknerhaus/Linz teilnehmen wird. Mit den Wertungstücken "Der Brand von Bern" und "Aurora" wurde das Publikum auf eine einzigartige Reise mitgenommen - sinfonische Blasmusik auf höchstem Niveau!

 

Jedoch auch der zweite Teil des Konzertes musste sich nicht verstecken. Von einem spanischen Stück "Eugenia Lopez" über das Musical "Mozart" bis hin zu "Buglers Holiday" reichte das musikalische dargebotene Angebot.

 

Durch den tosenden Applaus gestärkt freuen sich nun alle Musiker und -innen auf die Herausforderung beim internationalen Jugendblasorchester-Wettbewerb in Linz, bei dem das BJO Kirchdorf in der Katgorie (SJ) Superior Jugendblasorchester antreten wird.

 

Ein herzlicher Dank geht an alle unsere Unterstützer, die dem BJO Kirchdorf eine Teilnahme am Wettbewerb 2015 im Brucknerhaus und auch das alljährliche Konzert möglich machen!

 

Ein großes Vergelt´s Gott!

Das BJO Konzert 2015 im Kulturhaus Römerfeld ist wieder Geschichte. Wir möchten uns bei allen Besuchern ganz herzlich fürs Kommen bedanken und hoffen, dass Ihnen der musikalische Abend mit dem Bezirksjugendorchester Kirchdorf/Krems gefallen hat. Bis zum nächsten Mal!

Größter Erfolg seit dem Bestehen 25.03.2013

 

Das BJO-Kirchdorf feiert einen der größten Erfolge seit Bestehen des Orchesters:

 

Beim internationalen Wettbewerb in Riva Del Garda am 25.03.2013 erreichte das Bezirksjugendorchester in der 1. Kategorie mit 90,92 Punkten den 1ten Platz.

Alle 5 Mitbewerber mussten das Pflichtstück Sinfonia per Banda und ein Selbstwahlstück vortragen, diese wurden dann von bekannten Juroren wie Herrn Jacob de Haan streng bewertet.

 

Für alle Beteiligten war dies ein Erlebnis sondergleichen, da es für die Meisten von uns eine Premiere war, sich einer internationalen Bewertung zu stellen. Abgesehen von den musikalischen Höchstleistungen wurde auch das gemeinschaftliche Miteinander gestärkt und viele Begegnungen vertieft.

 

Ein großer Dank geht in diesem Sinne auch an die Orchesterleiter Gottfried Rapperstorfer und Christoph Pamminger, die stets mit vollem Elan und Engagement hinter diesem Orchester stehen.

 

Auftritt Showdance Meisterschaften 18.04.2013

 

Unser nächster Auftritt ist am 18.04.2013 bei den europäischen Showdance Meisterschaften in der Rotax-Halle in Wels.

 

Gemeinsam mit dem Tanzwerk eröffnen wir dieses Spektakel um 13:30 Uhr.

 

Wir freuen uns auf euer Kommen.

Dämmerschoppen auf der Egglalm 3. August 2013

 

 

 

 

 Das BJO Kirchdorf lädt zum ersten Dämmerschoppen auf der Egglalm recht herzlich ein:

 

 

Wann: Samstag 03.08.2013, ab 17 Uhr bis Open End

 

Wo: Egglalm - Hengstpasshöhe

4581 Rosenau/Hengstpass 29

(Anfahrtsplan befindet sich anbei)

 

Was: Dämmerschoppen mit einem abwechslungsreichen Programm - Gastauftritt von der Heavy Brass Connection

 

Alle Mitglieder des Bezirksjugendorchesters freuen sich auf viele Gäste und bekannte Gesichter, damit wir gemeinsam ein höchst erfolgreiches Jahr Revue passieren lassen.

 

Bei Fragen bitte an Sarah Reitmann 0664-5839878 oder der Hüttenwirtin Renate Aigner 0664-5051230 wenden.

 

Anfahrt von der Autobahnabfahrt Roßleithen zur Egglalm:

 

Durch Windischgarsten Ort fahren - bei der Hödl-Kreuzung links abbiegen Richtung Rosenau/Hengstpass weiterfahren - ca. 10 min nach dem Ort Rosenau gelangt man auf die Hengstpasshöhe - direkt bevor es wieder abwärts geht - rechts abbiegen und dem Straßenverlauf folgen - nach ca. 3 km kommt man zur Alm.

 

Wenn jemand Lust auf einen gemütlichen Spaziergang hat - ist es ratsam bei der neu errichteten Nationalparkt Hengstpasshütte zu parken und zu Fuß zu gehen - ca. 15-20 Minuten Fußmarsch.

CD Bewertung 09.2013

CD Bewertung Clarino

Unsere CD "SelAction" wurde in der deutschen Blasmusikzeitschrift Clarino rezensiert.
clarino_9_2013 64.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB

Quelle: Neues Volksblatt 06.06.2013

Open Air 2013

Open Air Folder zum Downloaden
Open Air Folder.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.9 MB

1. Platz beim internationalen Wettbewerb Flicorno D'Oro 25.03.2013

Das BJO-Kirchdorf feiert einen der größten Erfolge seit Bestehen des Orchesters:

 

Beim internationalen Wettbewerb in Riva Del Garda am 25.03.2013 erreichte das Bezirksjugendorchester in der 1. Kategorie mit 90,92 Punkten den 1ten Platz.

Der Gesamtsieg des Wettbewerbes, und somit auch die begehrte Flicorno d'Oro Trophäe, wurde nur knapp verfehlt und somit wurde der ausgezeichnte 2. Gesamtrang des Wettbewerbs erzielt.

Alle 5 Mitbewerber mussten das Pflichtstück Sinfonia per Banda und ein Selbstwahlstück vortragen, diese wurden dann von bekannten Juroren wie Herrn Jacob de Haan streng bewertet.

 

Für alle Beteiligten war dies ein Erlebnis sondergleichen, da es für die Meisten von uns eine Premiere war, sich einer internationalen Bewertung zu stellen. Abgesehen von den musikalischen Höchstleistungen wurde auch das gemeinschaftliche Miteinander gestärkt und viele Begegnungen vertieft.

 

Ein großer Dank geht in diesem Sinne auch an die Orchesterleiter Gottfried Rapperstorfer und Christoph Pamminger, die stets mit vollem Elan und Engagement hinter diesem Orchester stehen.

 

Dirigentenwettbewerb 25. März 2012

Der Sieger kommt aus dem Bezirk Kirchdorf/Krems

Christian Hatzenbichler gewinnt den OÖBV-Dirigentenwettbewerb „ U 30“

 

Kirchdorf/Krems (25. März 2012) – Ein tolles Konzert des Bezirksjugendorchesters (BJO) Kirchdorf an der Krems am Sonntag, 25. März 2012, bildete den Rahmen für das Finale des OÖBV-Dirigentenwettbewerbes „U 30“. Christian Hatzenbichler (MV Molln) wurde schlussendlich von der Jury als Sieger präsentiert. Aufgrund der sehr guten Leistungen wurden die beiden weiteren Finalisten Dietmar Kerbl (MV Breitenau) und Alois Papst (MV Gaspoltshofen) gemeinsam auf Platz zwei gereiht. „Es waren ausgezeichnete Leistungen, die hier von allen drei Teilnehmern gezeigt wurden“ sagte der Juryvorsitzende, ÖBV-Bundes- und Landeskapellmeister Walter Rescheneder bei der Preisverleihung. Weiters als Bewerter mit dabei waren Karl Geroldinger, Landesmusikschuldirektor in Oberösterreich und der Tiroler Landeskapellmeister Mag. Hermann Pallhuber.

„Gottfried Rapperstorfer und Christoph Pamminger haben das BJO auf diese Aufgabe hervorragend vorbereitet und das Publikum im fast ausverkauften Freizeitpark in Micheldorf war begeistert“ freute sich nach dem Konzert Bezirkskapellmeister Max Murauer. Auch der Moderator kommt aus der ganz jungen Musikergeneration. Thomas Obernberger, Obmann des MV Leonstein, führte mit jugendlichem Schwung und Fachwissen durch den Abend. Neben OÖBV-Präsident Konsulent Mag. Josef Lemmerer konnte Bezirksobmann Johannes Ebert auch Bundesrat und Bürgermeister Ewald Lindinger sowie die bekannten Blasmusikkomponisten Fritz Neuböck und Thomas Doss begrüßen. Doss ist auch Leiter der Kapellmeisterausbildung im OÖ. Landesmusikschulwerk.

 

Ein Konzert – Fünf Dirigenten

Nach über zehn Jahren Pause veranstaltete der OÖBV wieder einen Dirigentenwettbewerb. Knapp 20 junge, angehende oder bereits amtierende Orchesterleiter stellten sich in zwei Vorrunden einer Jury des Blasmusikverbandes. Mit Dietmar Kerbl, Kapellmeister beim Musikverein Breitenau und Christian Hatzenbichler vom MV Molln haben zwei Kandidaten aus dem Bezirk den Sprung ins Finale geschafft. Hatzenbichler ist auch der musikalische Leiter des Schülerorchesters Steyrtal (SOS). Dazu kam noch Alois Papst aus dem Bezirk Grieskirchen. Er ist erfolgreicher Kapellmeister in Gaspoltshofen.

 

Tolle Preise für die Sieger

Für den Gewinner des Dirigentenwettbewerbes Christian Hatzenbichler gab es einen Siegerscheck in Höhe von Euro 1.000,-, für die beiden Zweitplatzierten Dietmar Kerbl und Alois Papst Schecks in Höhe von jeweils Euro 700,- sowie Notengutscheine. Aber auch die Nächstplatzierten – Claudia Baumgartner (Scharten), Thomas Brillinger (MV Sattledt), Nora Karl (MV Raab) und Mathias Schönleitner (MV St. Georgen im Attergau) - gingen nicht leer aus. Sie erhielten ebenfalls Notengutscheine für ein Werk freier Wahl.

 

Konzert BJO Kirchdorf 2012 

 

Im ersten Teil des Konzertes dirigierten die genannten Endrundenteilnehmer Stücke von Thomas Asanger, Fritz Neuböck und Thomas Doss. Neuböck und Doss ließen es sich nicht nehmen, beim Konzert persönlich anwesend zu sein.

 

Nach der Pause begeisterte die exzellente Saxophon-Solistin Stephanie Schoiswohl aus Windischgarsten mit dem Stück „Saxpack“ von Otto M. Schwarz das Publikum. Tatkräftig unterstützt wurde sie dabei vom Windischgarstener Klarinettisten Georg Schoiswohl und von David Wasserbauer aus Kirchdorf am Bariton-Sax. Aber auch „The Symphonic Gershwin“ oder die „Funiculi-Funicula-Rhapsody“ waren zu hören. Am Dirigentenpult standen dabei Gottfried Rapperstorfer und Christoph Pamminger.

Noch einen Solisten gab es beim Konzert: Der Trompeter Andreas May

rhofer aus Steinbach am Ziehberg zeigte bei der Zugabe „Ne partez pas sans moi“ sein großes Können.

 

 

 

 

5. österreichischer Jugendblasorchester Wettbewerb 22. Oktober 2011

Österreichischer Jugendblasorchester Wettbewerb 28.5.2011

die BJO-Musiker in Rabenstein
die BJO-Musiker in Rabenstein

Konzert BJO Kirchdorf 2010  

  14.März 2010 um 18:00 Uhr in Windischgarsten/Kulturhaus Römerfeld

 

Dirigent: Christian Radner

 

 Bezirksjugend - Erolgreicher Konzertabend

 

WINDISCHGARSTEN (14.3.2010): Das Konzert des Bezirksjugendorchesters Kirchdorf im Kulturhaus Römerfeld war ein großer Erfolg. Die Musiker unter der Leitung von Christian Radner und Gottfried Rapperstorfer boten den rund 450 Besuchern ein tolles Programm. Auch Bezirkshauptmann Dieter Goppold zeigt sich vom Könnern der jungen Musiker beeindruckt. Besonders hervorzuheben sind wohl die Darbietungen der Solisten Norbert Panholzer (Saxophon), Berhard Parkfrieder (Klarinette) und Odinn Melsted (Flüglehorn).

 

*********************************************************************

 

Konzert BJO Kirchdorf 2009

 

  08.März 2009 um 18:00 Uhr im Freizeitpark Micheldorf

 

Dirigent: Christian Radner

 

 

Bezirksjugendorchester begeisterte das Publikum

Solist Manuel Lichtenwöhrer zeigt sein Können auf der Trompete

 

KIRCHDORF/KREMS (8. 3. 2009): Tolle Stimmung herrschte am Sonntag, 8. März 2009, beim Konzert des Bezirksjugend-Blasorchesters Kirchdorf an der Krems. Knapp 500 Besucher waren in den Freizeitpark Micheldorf gekommen und wurden dabei keineswegs enttäuscht. Dirigent Christian Radner hat mit der Programmauswahl das vorwiegend jugendliche Publikum vom Beginn weg begeistern können. Als Trompetensolist zeigte Manuel Lichtenwöhrer sein großes Können, begleitet von einem knapp 60 Musiker umfassenden Orchester. Mit Fachkenntnis einerseits, aber auch mit dem nötigen Witz andererseits hat Peter Schöffer durch das Programm geführt.

Für Jungmusiker, die bereits das Leistungsabzeichen in Silber oder Gold tragen, bietet die OÖBV-Bezirksleitung Kirchdorf das Projekt „Bezirksjugend-Blasorchester" an. Das Jugendreferat und die beiden Organisatoren Gottfried Rapperstorfer und Christoph Pamminger haben dafür gemeinsam mit dem Dirigenten ein anspruchsvolles Konzertprogramm erarbeitet. Der musikalische Bogen spannte sich diesmal vom Konzertwalzer „Künstlerleben" von Johann Strauß über die „Ouvertüre 2001" von Thomas Doss bis hin zur bekannten Filmmusik mit dem Titel „Independence Day Highlights". Nach Lateinamerika entführte uns die Komposition „El Cumbanchero", eine große Herausforderung für die Schlagwerkgruppe.

Als Solist war bei diesem Konzert Manuel Lichtenwöhrer zu hören, der unter anderem in den USA und Schweden Trompete studiert hat. Mit dem „Konzert für Trompete und Blasorchester" von Alexander Arutiunian hat er sein hervorragendes Können eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Lichtenwöhrer kann bereits auf viele Soloauftritte in Deutschland, Finnland, Schweden, Tschechien und der Schweiz zurückblicken.

Christian Radner leitet das Bezirksjugendblasorchester seit dem Jahr 2007. Von seinem Können und der damit verbundenen Begeisterung lassen sich die jungen Musiker immer wieder „anstecken". Radner in seinen Dankesworten: „Ich gratuliere dem Bezirk Kirchdorf zu diesen vielen jungen, ausgezeichneten Musikern. Wir haben uns in den drei Jahren der Zusammenarbeit ständig weiterentwickelt und das freut mich ganz besonders!"

Johannes Ebert konnte als Vertreter der OÖBV-Bezirksleitung Kirchdorf neben dem Micheldorfer Bürgermeister LAbg. Ewald Lindinger auch den Kulturreferenten der Gemeinde, Stefan Limberger, sowie die Musikschuldirektoren Frau Barbara Holzner und Herrn Wolfgang Homar begrüßen.


BJO Kirchdorf als das Orchester für BUNDESKAPELLMEISTER WALTER RESCHENEDER

 

 

Konsulent Landesmusikdirektor Walter Rescheneder wurde 1948 in Linz geboren.

Er legt seine künstlerische Reife in den Fächern Dirigieren und Klarinette am Brucknerkonservatorium der Stadt Linz und am Mozarteum in Salzburg ab.

1979 bis 1997 ist er Direktor der Landesmusikschule Wels.

Seit März 2001 Landesmusikdirektor von Oberösterreich.

Seit 1991 Landeskapellmeister des oberösterreichischen Blasmusikverbandes.

Blasmusikreferent des ORF Oberösterreich.

Musikalischer Leiter der Magistratsmusik Wels seit 1968

Dirigent des städtischen Symphonieorchesters der Stadt Wels seit 1972

Bundeskapellmeister des österreichischen Blasmusikverbandes

Kulturbeirat der Stadt Wels

  

 

Termin ist der 14. Oktober um 19.30 Uhr im brandneuen, 160 Quadratmeter großen Probesaal des Musikvereins Waldneukirchen. Auch die Besichtigung und das Musizieren in diesem Musikheim wir ein Schmaus für Aug und Ohr ( und natürlich auch für den Magen) , denn es ist zur Zeit das wohl modernste Musikheim in den beiden Bezirken.

 

 

Also Donnerstag, den 14.Oktober abends gleich reservieren für diese einmalige Sache.

 

Es werden zu diesem Workshop rund 60 Kapellmeister und Kpm. Stellvertreter anwesend sein!

Das Orchester mit seinem fixen Musikerstamm besteht seit Jänner 2007 aus ausgewählten Jungmusikern und Jungmusikerinnen. Sie sind das Aushängeschild des Blasmusikbezirkes Kirchdorf in Sachen Jugendorchester.

 

Das erste Konzert fand am 15. März 2007 in der Stadthalle Kirchdorf statt. Dirigent des ersten Konzertes war Christian Radner aus Vorchdorf. Der zweite Auftritt des BJO Kirchdorf ging am 16. März 2008 im Freizeitpark Micheldorf über die Bühne.

 

Das "Modern Tuba Ensemble" und die Sängerin Nicole Rumpl waren als Gastsolisten tätig. Das Programm reichte von klassischen Werken, wie "Einzug der Edlen aus Mlada" von Nikolai Rimsky-Korsakov bis zu modernster Blasmusik von Otto Maria Schwarz mit dem Titel "Funk Attack!"

 

Am 8. März 2009 konnte das Bezirksjugenorchester mit einem weiterm Konzert begeistern. Als Gastsloist engagierte das BJO den 25-jährigen Solotrompeter Manuel Lichtenwöhrer.

 

Der Konzertabend vom 14. März 2010 war wieder ein voller Erfolg!

Die Solisten Norbert Panholzer (Saxophon), Bernhard Parkfrieder (Klarinette) und Odinn Melsted (Flüglehorn) konnten von mit ihrem Können das Publikum begeistern.

Das BezirksJugendOrchester Kirchdorf verabschiedet sich von seinem musikalischen Leiter Christian Radner und bedankt sich recht herzlich für seine Tätigkeiten seit Beginn des Orchesters. Dank seinem Einsatz sind dem Orchester die tollen musikalischen Leistungen in den letzten drei Jahren gelungen.

 

 

 

 

Weiters verabschiedet sich das BezirksJugendOrchester von Frau Christa Anleitner-Obergruber und bedankt sich für die Arbeit als Bezirksjugendreferentin.

 

 

 

 

 

 

 

Das BezirksJugendOrchester wünscht den beiden für die Zukunft alles Gute!!!